Kostenlose elektronische Bibliothek

Religionsloses Christentum - Roland Mierzwa

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 6,41
ISBN: 387503225X
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Roland Mierzwa

Alle Roland Mierzwa Bücher, die Sie von uns lesen und herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Religionsloses Christentum “1. Religionslosen Christen geht es nicht um den Selbsterhalt der Kirche, sondern um ein Dasein für andere.2. Für Religionslose Christen ist Jesus Christus nicht einmalig, sondern ein Prototyp für das "Christische".3. Religionslose Christen haben ein anderes Verständnis von "Trinität".4. Religionsloses Christentum und Religionsloser Islam/Buddhismus/Hinduismus sind "anthropologisch".5. Religionsloses Christentum betont die Liebe.6. Religionsloses Christentum ist empathisch.7. Religionsloses Christentum unterstützt die "Vorrangige Option für die Armen".8. Der Religionslose Christ/die Religionslose Christin ist Gewissentäter in.9. Religionslose Christen sind angstfrei.10. Zum Religionslosen Christentum gehört das "Sterblich-Handeln".11. Für Religionslose Christen sind Menschen bzw. Christen keine "Schafe".12. Für Religionslose Christen ist die Bibel nicht "alles".13. Religionslose Christen erfahren "Rechtfertigung" über Beziehungen zu den Mit-Menschen und der Natur.14. Religionsloses Christentum verknüpft die göttliche Matrix gleichermaßen mit Kultur und Natur.15. Religionslose Christen hoffen auf eine gewaltfreiere, friedfertigere und solidarischere Welt.16. Religionsloses Christentum wirbt für eine Bekehrung zu den Frauen.Diese 16 Thesen zum Religionslosen Christentum im Anschluss an Dietrich Bonhoeffer sind das Ergebnis zehnjähriger Forschungstätigkeit. Dabei wird Bonhoeffers Impuls weitergedacht. Religionsloses Christentum ist ein anderes Christentum als das, was in manchen Kirchen vermittelt wird. Es ist freier, mehr Salz in der Suppe, handelt sterblich und ist zuweilen subversiv. Nicht wenige Menschen entbehren manchmal der radikalen Liebe, der tiefen Empathie und einer gelebten "Vorrangigen Option für die Armen" in den Kirchen - hier setzt Religionsloses Christentum andere Akzente. Es ist der Ansicht, dass das "Christische" in Jesus nicht abschließend zur Geltung kam und Gottes Offenbarung nach dem Offenbarungswissen der Bibel... mehr weitergeht. Feministische Aspekte finden Beachtung und es wird in Anschluss an die Gaia-Hypothese gedacht.... weniger

...lb von Kirche in unserer säkularen politischen Gesellschaft heute? Dietrich Bonhoeffer hat bereits zu seiner Zeit den Begriff des religionslosen Christentums gebraucht ... Religionsloses Christentum - vivat.de ... . Die Frage nach christlichem Leben innerhalb unserer stark säkularisierten Gesellschaft hat nicht zuletzt durch Veröffentlichungen ... Bonhoeffers Nachdenken über ein "religionsloses Christentum" sei auch heute aktuell, wenn von der Wiederkehr der Religion die Rede sei. Bereits in frühen Texten sei diese religionskritische Wendung in Bonhoeffers Theologie zu erkennen gewesen. "Der Glaube als Lebensakt wird dem partiellen Charakter d ... Religionsloses Christentum - Mit 6 neuen Thesen | Evangelischer Shop ... . Bereits in frühen Texten sei diese religionskritische Wendung in Bonhoeffers Theologie zu erkennen gewesen. "Der Glaube als Lebensakt wird dem partiellen Charakter der Religion gegenübergestellt. Nicht ... Doch genau diese "religionslose Zeit", meint Bonhoeffer, ist auch eine Chance für echtes Christentum. Denn Jesus hat auch nicht im Tempel gesessen, sondern mitten unter den Menschen. Als Prediger ... „Wenn wir schließlich auch die westliche Gestalt des Christentums nur als Vorstufe einer völligen Religionslosigkeit beurteilen müßten, was für eine Situation entsteht dann für uns, für die Kirche?" - Bonhoeffers Brief an Eberhard Bethge über ein religionsloses „Christentum" 3. Der religionslose Mensch 1 H. Thurmann, ein Schüler Bonhoeffers in Finkenwalde, verneinte mir gegenüber in einem persönlichen Ge-spräch, daß Bonhoeffer dies so gesagt habe. - An dieser Äußerung zeigt sich, wie unterschiedlich Bonhoeffer verstanden wurde. 5.Religionsloses, weltliches Interpretieren • Die weltliche Interpretation habe einzusetzen bei dem Gott der Bibel, der nur als leidender und ohnmächtiger helfen könne:24 Gott habe die Welt verlassen in Jesus am Kreuz, der dort für uns das Dasein-für-andere vorgemacht25 habe: vor und mit Gott ohne Gott.26 ausgesehen - was ist dann ein religionsloses Christentum? Barth, der als einziger in dieser Richtung zu denken angefangen hat, hat diese Gedanken dann doch nicht durchgeführt und durchdacht, sondern ist zu einem Offenbarungspositivismus gekommen, der letzten Endes doch im Wesentlichen Restauration geblieben ist. Für den religionslosen ......