Kostenlose elektronische Bibliothek

68 - was bleibt? - Ueli Mader

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 9,97
ISBN: 3858697745
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Ueli Mader

Viel Spaß beim kostenlosen Lesen von 68 - was bleibt? Ueli Mader Epub-Büchern

Beschreibung:

Klappentext zu „68 - was bleibt? “Ab 1968 strahlt das Schweizer Fernsehen farbig aus. Ab jetzt ist alles bunter. Die Tagesschau berichtet über Proteste in aller Welt. Sie kommen von Berkeley nach Bern, von San Francisco nach Solothurn. Auch in der Schweiz demonstrieren Tausende gegen den Krieg in Vietnam. Angehende Lehrerinnen streiken im Seminar in Locarno. Lehrlinge lehnen sich gegen autoritäre Lehrmeister auf. Die Stones schlagen neue Töne an. Fans schwingen mit und fordern autonome Jugendzentren. "Wehret den Anfängen!", titelt die Neue Zürcher Zeitung am 17. Juni 1968.Was haben die 68er-Revolten bewirkt? Kulturell viel, politisch wenig, so lautet eine gängige These. Zu Recht? Ueli Mäder befragte Protagonistinnen und Protagonisten nach ihren Erfahrungen und Wahrnehmungen. In 68 Interviews und zahlreichen historischen Dokumenten scheinen Debatten und Projekte auf, die damals Stadt und Land in Bewegung versetzten.Porträtiert sind u.a. Peter Bichsel, Ruth Dreifuss, Hardy Hepp, Barbara Gurtner, Claudia Honegger,Urs Jaeggi, Jürg Marquard, Trudy Müller-Bosshard, Elisabeth Joris, Anne-Marie Pfister, Regula Renschler, Franz Rueb, Ruth Barbara Stämpfli, Res Strehle, Paul Ignaz Vogel, Sus Zwick. Auch Filippo Leutenegger und weitere Nach-68er, die heute bürgerlich etabliert sind, kommen zu Wort.

...cation summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks ... NBib24. 68 - was bleibt? ... ... Kai Hermann : "68 ist aus und vorbei" Die Studenten hätten die Unis 1968 von faschistischen Restbeständen befreit, sagt Kai Hermann. Er schrieb damals für die ZEIT - was aber nicht allen dort ... Der Protest der Achtundsechziger zielte in allen westlichen Ländern auf eine andere Gesellschaft. Das sozial Imaginäre, das damit verbunden war, wurde auf neue Begriffe gebracht: „Être libre ... Der Zug der Erinnerung, die Deutsche Bahn und der Kampf gegen das Verg ... 68er-Bewegung: Was von den Studentenprotesten bleibt | ZEIT ONLINE ... ... Der Zug der Erinnerung, die Deutsche Bahn und der Kampf gegen das Vergessen Verbund Niedersachsen. Digitale Medien wie eBooks, ePaper, eMusik, eAudios und eVideos ausleihen und herunterladen. 68 - was bleibt? | Ueli Mäder | ISBN: 9783858697745 | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon. 68 sitzt wie ein Pfahl im Fleische der Gesellschaft, sagt der Soziologe Oskar Negt. Immer wieder würden die negativen Folgen von 68 betont und die Bewegung pauschal verurteilt. Dabei ist die Durchsetzung der Demokratie als Lebensform das bleibende Vermächtnis von damals. Preisvergleich für 68 - was bleibt? (ISBN-13 9783858697875 / ISBN 3858697877) inklusive Versandkosten und Verfügbarkeit. Stand: 06.10.2019 Ueli Mäder - 68 - was bleibt?: Ab 1968 strahlt das Schweizer Fernsehen farbig aus. Ab jetzt ist alles bunter. Die Tagesschau berichtet über Proteste in aller Welt. Ab 1968 strahlt das Schweizer Fernsehen farbig aus. Ab jetzt ist alles bunter. Die Tagesschau berichtet über Proteste in aller Welt. Sie kommen von Berkeley nach ... Jetzt das Hörbuch Was war, was bleibt. Die 68er und ihre Theoretiker, 8 Audio-CDs von Rudi Dutschke bequem & einfach online kaufen. 68 - was bleibt? - Ebook written by Ueli Mäder. Read this book using Google Play Books app on your PC, android, iOS devices. Download for offline reading, highlight, bookmark or take notes while you read 68 - was bleibt?. Was haben die 68er-Revolten bewirkt? Kulturell viel, politisch wenig, so lautet eine gängige These. Zu Recht? Ueli Mäder befragte Protagonistinnen und Protagonisten nach ihren Erfahrungen und Wahrnehmungen. In 68 Interviews und zahlreichen historischen Dokumenten scheinen Debatten und Pro...