Kostenlose elektronische Bibliothek

Scheidung, Ehe und Lebensgemeinschaft - Astrid Deixler-Hübner

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 9,34
ISBN: 3700772165
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Astrid Deixler-Hübner

Alle Astrid Deixler-Hübner Bücher, die Sie von uns lesen und herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Scheidung, Ehe und Lebensgemeinschaft “Dieses bewährte, bereits in 13. Auflage erscheinende Standardwerk gibt einen Überblick über die Rechte und Pflichten in Ehe, eingetragener Partnerschaft und Lebensgemeinschaft , insbesondere aber über die Rechtsfolgen , die mit deren Auflösung verbunden sind. Besondere Beachtung finden in diesem Zusammenhang Fragen aus der gerichtlichen Praxis - wie etwa Fragen nach der Unterhaltshöhe , Aufteilung des Ehevermögens , den voraussichtlichen Kosten eines Scheidungsverfahrens oder dem Ausmaß des Kontaktrechts . Auch die rechtlichen Bestimmungen zur nichtehelichen Lebensgemeinschaft und die dazu ergangene Judikatur werden umfassend dargestellt.Ein eigenes - von Herrn LStA Dr. Robert Fucik bearbeitetes - Kapitel im Anhang behandelt umfassend die Rechtslage und Rechtsquellen des internationalen Familienrechts , eine Materie, die stetig zunimmt und daher von besonderer Komplexität und Bedeutung ist.Die Neuauflage enthält neben einer Fülle aktueller zweit- und oberstgerichtlicher Entscheidungen auch die neueste Literatur und die aktualisierten Werte. Am aktuellen Rechtsstand sind kleinere Änderungen im EPG und hinsichtlich der Freigabe der "Ehe für alle" berücksichtigt. Auch das neue Erwachsenenschutzrecht und im internationalen Bereich die EU-Güterrechts-VO en wurden in die Neuauflage eingearbeitet.

...s versandkostenfrei online kaufen. Dieses bewährte, bereits in 13 ... Scheidung/Auflösung einer eingetragenen Partnerschaft oder ... ... . Auflage erscheinende Standardwerk gibt einen Überblick über di... Dieses bewährte, bereits in 13. Stattdessen ist eine Ehe als gescheitert anzusehen, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft aufgelöst ist und ein Wiederaufleben derer nicht zu erwarten ist. Doch wie lässt sich die Zerrüttung der Ehe im einzelnen nachweisen? Hier kommt das im deutschen Familienrecht regelmäßig vorgesehene Trennungsjahr ins Spiel. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass im Unterschied zur Ehe, ... EHE: Trennung & Scheidung | SCHEIDUNG.com ... . Zusammenfassend kann gesagt werden, dass im Unterschied zur Ehe, aus der außerehelichen Lebensgemeinschaft kein Unterhaltsanspruch, keine Treuepflicht sowie keine Beistandspflicht und keine Erbansprüche abgeleitet werden kann. Da aus der außereheliche Lebensgemeinschaft keine Erbansprüche geltend gemacht werden kann, ist es ratsam ein ... Wie auch bei der Ehescheidung ist das Verschulden maßgeblich für den Unterhaltsanspruch. Hier liegt der signifikante Unterschied zwischen dem EheG und dem EPG: Der Unterhalt nach Auflösung einer eingetragenen Partnerschaft ist zeitlich beschränkt, während jener nach Scheidung einer Ehe nur bei Wiederverehelichung des Berechtigten erlischt. So wie die Scheidung einer Ehe per Internet bzw. Online-Anwalt möglich ist, kann auch die Aufhebung einer Lebenspartnerschaft auf diese Weise erfolgen. Fast alle Rechtsanwälte, die Online-Scheidungen anbieten und dafür auf ihrem Internet-Auftritt ein entsprechendes Formular zur Verfügung stellen, bieten auch eine Online-Aufhebung an. Die Ehe wird ins Eheregister, die Lebenspartnerschaft ins Lebenspartnerschaftsregister eingetragen. Während Ehepaare die Scheidung betreiben und sich scheiden lassen, betreiben Lebenspartner die Aufhebung ihrer Lebenspartnerschaft. Eine Ehe wird also geschieden, eine Lebenspartnerschaft wird aufgehoben. Ehe . Eheähnliche Lebensgemeinschaft. Unterhaltspflicht. Ehepartner untereinander sind unterhaltspflichtig. Wird bei Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II unterstellt. Außerdem mög­lich, wenn die Frau mit einem gemeinsamen Kind schwanger ist. Oder bis zu drei Jahre wegen der Betreuung eines gemeinsamen Kindes. Versorgungsausgleich Um eine nicht eheliche Lebensgemeinschaft führen zu können, muss sie auf längere Dauer ausgerichtet sein und sich in einer Wohn-, Wirtschafts- und Geschlechtsgemeinschaft begründen. Der wichtigste Unterschied zwischen Ehe und nicht ehelicher Lebensgemeinschaft ist vor allem das Fehlen der ehelichen Verpflichtungen und Ansprüche. In Österreich birgt die Ehe keine finanziellen Pflichten bezüglich der Steuerlast, denn das Gesetz macht keinen Unterschied zwischen einer Lebensgemeinschaft und der Ehe. Insbesondere bei einer Scheidung werden die finanziellen Pflichten einer Ehe sichtbar, wenn es um die Vermögensaufteilung geht. Auch die rechtlichen Bestimmungen zur nichtehelichen Lebensgemeinschaft und die dazu ergangene Judikatur werden umfassend dargestellt. Ein eigenes - von Herrn LStA Dr. Robert Fucik bearbeitetes - Kapitel im Anhang behandelt umfassend die Rechtslage und Rechtsquellen des internationalen Familienrechts , eine Materie, die stetig zunimmt und daher ... Verlangt Ihr Ehegatte, dass Sie die eheliche Lebensgemeinschaft pflegen, sind Sie dennoch zu nichts verpflichtet, wenn sich das Verlangen als Mi...