Kostenlose elektronische Bibliothek

Freiheit und Trieb - Renate Göllner

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 7,76
ISBN: 3862591506
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Renate Göllner

Alle Renate Göllner Bücher, die Sie von uns lesen und herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Freiheit und Trieb “Freuds Psychoanalyse erscheint immer schon veraltet und ist zugleich hellsichtiger denn je. Das Kapital verwandelt die persönlichen Abhängigkeitsverhältnisse in unpersönliche, aber in der konkreten Situation, durch die hindurch der Wert allein sich verwertet oder eben, wie in der manifesten Krise, nicht verwertet, setzt es weiterhin oder aufs Neue und in verschiedensten Ausprägungen durchaus personale Heteronomie voraus. So ist die Vorstellung, patriarchalische, persönlich geprägte Abhängigkeitsverhältnisse existierten einfach nicht mehr, Ungleichheit sei durch gleichen Tausch abgeschafft, absurd. Ebenso absurd aber ist die Behauptung, das Patriarchat und dessen Familienstruktur existierten wie eh und je, in ihrem Wesen ungebrochen trotz aller real-abstrakten Formen von Herrschaft. Dabei liegen in den Brüchen, die durch diese Formen erzeugt werden, die Möglichkeiten ebenso individueller Emanzipation wie modernisierter Barbarei.Die Essays beschäftigen sich auf dieser Grundlage mit dem Misstrauen gegenüber der Freudschen Psychoanalyse im Feminismus und in der Existenzphilosophie (Beauvoir, Sartre): mit Versuchen, ihre Triebtheorie in linguistisch aufgelösten Strukturen (Lacan) oder vom intrauterinen Zustand abgeleiteten Narzissmus (Chasseguet-Smirgel, Grunberger) zum Verschwinden zu bringen; mit der Verdrängung der Bisexualität und nicht zuletzt mit der Sharia als organisierter Gewalt gegen Frauen und Homosexuelle.Anders als Freud meist interpretiert wird, gehen die Essays von der Antinomie aus, dass es ohne Triebtheorie keinen Freiheitsbegriff und ohne Freiheitsbegriff keine Triebtheorie geben kann. Daraus ergibt sich auch ihr 'Seitenthema': Literarische Versuche, die solchen Antinomien sich stellen wie die Romane von Vladimir Jabotinsky, Boualem Sansal und Robert Schindel sowie die radikale Abrechnung von Niklas Frank mit seinem Vater.

...ischen Trieb und Freiheit - Das psychoanalytische Mensc ... Rezension zu »Freiheit und Trieb« in der aktuellen »Versorgerin« | ça ... ... ... auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute. Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen. Jeder kann seinen Trieben nur soweit nachgehen und frei sein, bis er an die Grenzen der Freiheit des anderen stößt. Wenn also ICH es bin die - aufgrund ihrer Vernunftfähigkeit - entscheidet und damit bestimme, was ich zu tun oder zu lassen habe um die Freiheit des anderen nicht zu verletzen, benötige ich gewisse Richtlinien die mir dabei helfen, wie ich diese Freiheit bestimmen soll . Jeder kann seinen Trieben nur soweit nachgehen und fr ... Freiheit und Trieb: An den Grenzen der Psychoanalyse: Amazon.de: Renate ... ... . Jeder kann seinen Trieben nur soweit nachgehen und frei sein, bis er an die Grenzen der Freiheit des anderen stößt. Wenn also ICH es bin die - aufgrund ihrer Vernunftfähigkeit - entscheidet und damit bestimme, was ich zu tun oder zu lassen habe um die Freiheit des anderen nicht zu verletzen, benötige ich gewisse Richtlinien die mir dabei helfen, wie ich diese Freiheit bestimmen soll . Freiheit wird in der Regel als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können. Der Begriff benennt in Philosophie, Theologie und Recht der Moderne allgemein einen Zustand der Autonomie eines Subjekts. Freuds Psychoanalyse erscheint immer schon veraltet und ist zugleich hellsichtiger denn je Das Kapital verwandelt die persönlichen Abhängigkeitsverhältniss Renate Göllner hat nun ein Buch unter dem Titel Freiheit und Trieb. An den Grenzen der Psychoanalyse vorgelegt, in dem sie sich gegen diesen Determinismus wendet und durch das Überschreiten der Psychoanalyse auch deren eigene Grenzen aufzeigt. Das Leistungsprinzip ist in der gegenwärtigen Phase durch die Erfordernisse der produktiven Effizienz und der Konkurrenz geprägt. Die entfremdete Arbeit schafft nun selbst Freiheitsgrade, vor allem die Freiheit von natürlichen Zwängen und dient damit mittelbar dem Lustprinzip, allerdings um den Preis einer unterdrückenden Kultur. Marcuse ... Der Zusammenhang zwischen Freiheit und Verantwortung in John Stuart Mills Essay "Über die Freiheit" - Mirco Rauch - Hausarbeit (Hauptseminar) - Philosophie ... Wer Freiheit als die Abwesenheit von Beschränkung denkt, denkt Freiheit auf eine Art, die die Abwesenheit der Freiheit zur Folge hat. Wir unterliegen sozialem Zwang und Normen und sind als biologische Wesen von Gesetzen bestimmt. In der Diskussion um den freien Willen etwa ist mit der Neurobiologie eine Wissenschaft aufgetreten, die diesen Punkt mit Blick auf die Struktur des Gehirns artikuliert. Es sind unterbewusst...