Kostenlose elektronische Bibliothek

Tagebuch aus Theresienstadt - Camilla Hirsch

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 13.01.2017
DATEIGRÖSSE: 9,21
ISBN: 3854764987
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Camilla Hirsch

Sie können das Buch Tagebuch aus Theresienstadt nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Tagebuch aus Theresienstadt “"Man wird so abgestumpft von dem vielen Leid und Elend, dass es einen fast nicht mehr berührt" schreibt Camilla Hirsch in ihrem Tagebuch-Eintrag vom 3.9.1942. Die 73 Jahre alte Wienerin wird 1942 ins KZ Theresienstadt deportiert, in dem sie bis 1945 überlebt. Es handelt sich um ein außergewöhnliches Dokument, da es nur wenige alte Menschen gibt, die ein Konzentrationslager überlebt haben und aus der Perspektive von alten Menschen berichten. Vor ihrer Deportation betrieb sie in Wien ein Schreibbüro. Mit nüchternem Blick betrachtet sie die gesamte Zeit ihrer Haft - ihr Tagebuch wird zu einer anschaulichen und zuverlässigen Dokumentation der Verhältnisse im Konzentrationslager.

.... Deshalb ist es legitim, die auffallendsten Elemente aus ihrem Tagebuch zusammen mit den Texten anderer Autorinnen und Autoren zu betrachten, um so die Echos, die Tiefgründigkeit, die Gegensätze und die Komplexität freizulegen ... Eva Mändl Roubickova: 'Langsam gewöhnen wir uns an das Ghettoleben ... ... . Helga Pollak war zwölf Jahre alt, als sie mit ihrem Vater Otto Pollak ins Ghetto Theresienstadt deportiert wurde. Vom 27. Januar 1943 bis zu ihrem Transport nach Auschwitz am 23. Oktober 1944 lebte sie im Mädchenheim L 410, Zimmer 28. Dort zog sie sich immer wieder zurück, um sich ihrem Tagebuch anzuvertrauen. Erstmals veröffentlicht ... Camilla Hirsch: Tagebuch aus Theresienstadt „Man wird so abges ... Tagebuch aus Theresienstadt - Camilla Hirsch - Buch kaufen | Ex Libris ... . Oktober 1944 lebte sie im Mädchenheim L 410, Zimmer 28. Dort zog sie sich immer wieder zurück, um sich ihrem Tagebuch anzuvertrauen. Erstmals veröffentlicht ... Camilla Hirsch: Tagebuch aus Theresienstadt „Man wird so abgestumpft von dem vielen Leid und Elend, dass es einen fast nicht mehr berührt", schreibt Camilla Hirsch in ihrem Tagebuch-Eintrag vom 3. September 1942. Die 73 Jahre alte Wienerin wird 1942 ins KZ Theresienstadt deportiert, in dem sie bis 1945 überlebt. Das Tagebuch ist ein ... Eine 17-Jährige führt Tagebuch über Leiden, Tod und Liebe im jüdischen Ghetto: 72 Jahre später bekommt ihr Schicksal neue Aktualität. Die polnische Jüdin Rutka Laskier war kaum vierzehn Jahre alt, als sie 1943 in Auschwitz ermordet wurde. Erst sechzig Jahre nach ihrem Tod in der Gaskammer entdeckte man ihr Tagebuch, das sie ... www.MOLUNA.de Theresienstädter Tagebuch [187644299] - Alisa Ehrmann, geboren 1927 in Prag, wird im Juli 1943 gemeinsam mit ihrer Schwester nach Theresienstadt deportiert. Im Herbst 1944 beginnt sie, ein Tagebuch zu führen. Die erst Siebzehnjährige schildert die gefährlichen Veränderungen in dem sich in Auflösung befindenden Lager, die ... Bilder und Texte, die in Theresienstadt entstanden sind. Bedrich Frittas: Für Tommy zum dritten Geburtstag in Theresienstadt, 22. 1. 1944, Pfullingen 1985 (Bilderbuch) Eva Mändl Roubickova: "Langsam gewöhnen wir uns an das Ghettoleben". Ein Tagebuch aus Theresienstadt [1941-1945], Hrsg.: Veronika Springmann, Konkret Literatur Verlag ......